Über uns

Unser Konzept in Kürze

Wie teilen wir uns die Ernte?

Was krieg ich wenn ich eine Ernteteilerkiste buche:

Du bekommst wöchentlich eine Ernteteilerkiste
Wir kalkulieren Singlekisten mit ungefähr 6 verschiedenen Gemüsesorten.

Was wird alles angebaut:

Der Jahreszeit entsprechend und mit Absprache mit den Ernteteilern, wird versucht eine bunte Vielfalt anzubieten.
Um spezielle Sachen wie Kräuter anbieten zu können, aber es nicht praktikabel ist, jedem Ernteteiler  alle Kräuter zuzuteilen, werden wir diese entweder im Verkaufskühlschrank oder zur Selbsternte anbieten.

Selbsternte

Ob eine Selbsternte der gesamten Ernteteilerkiste angeboten wird, muss noch besprochen werden.

Abholung

Und ob es eine tägliche Abholmöglichkeit der Kisten gibt muss auch noch beschlossen werden.

Gemüsepatenschaft

Es gibt auch die Überlegung daß jeder der Lust hat, eine Gemüsepatenschaft übernehmen kann.
Z.B. Anna übernimmt die Patenschaft über die Petersilie.
Sie informiert sich und bespricht mit dem/der Gärtner/in wie die Kulturführung stattfinden soll.
Und Anna schaut bei Ihrer wöchentlichen Gemüseabholung nach Ihrem Patengemüse Petersilie und bei Auffälligkeiten macht Sie die Gärtner darauf aufmerksam.

Die Geschichte von Solawi Neufarn e.V.

Hintergrund

Wir sind eine neue junge Solawi - solidarische Landwirtschaft – in Gründung.   Ein fortschrittlicher Gärtner mit Land und  grossem Folientunnel  verpachtet  an unseren  Verein. Dieses Land wollen wir ab März 2022 bewirtschaften, um für die Mitglieder frisches und biologisches Ökogemüse zu erzeugen.  Mit Gärtner, der anbaut und erntet. Evt. werden wir Selbsterntemöglichkeiten  ausprobieren.

Wenn auch Du/Sie  (beide Optionen) ...

  • Enkeltaugliche Landwirtschaft  unterstützen wollt;

  • Von pestizidfreiem Gemüse und Kräutern profitieren  möchtet;

  • konkrete Wertschätzung für die Arbeit der  regionalen Bauern und Gärtner  zeigen wollt;

  • Interesse an mehr spannender Gemeinschaft habt;

  • Euren Kindern zeigen wollt, wo und wie Möhren, Salat und Co wachsen;

  • Mehr Unabhängigkeit von möglichen Lieferengpässe in der EU, fehlenden LKW-Fahrer  sucht;

  • Lernen wollt, wie  Gemüseanbau gehen kann;

  • Entwicklung zu bioveganer Landwirtschaft (hängt etwas vom Gärtner ab) als wichtig anseht;

  • Einen positiven Beitrag zu unserer Gesellschaft leisten wollt.

  • Lebensmittelproduktion ohne Profitorientierung  erleben und leben wollt

  • Interesse an ECHTE LEBENSmitteln habt.